CDU-Kreisvertreterversammlung Europa

MdB Reinhold Sendker kritisiert Zwischenergebnisse der Koalitionsverhandlungen

Regierungspräsident a.D. Dr. Peter Paziorek
Regierungspräsident a.D. Dr. Peter Paziorek
Deutliche Kritik an den Zwischenergebnissen zu den laufenden Koalitionsverhandlungen in Berlin übte CDU-Kreisvorsitzender und MdB Reinhold Sendker in seinem Bericht aus Berlin anläßlich der Kreisvertreterversammlung Europa des CDU-Kreisverbandes Warendorf-Beckum. Vor den 160 Vertretern in der "Festhalle Everswinkel" hob er hervor, dass die Menschen völlig zu Recht erwarten, dass die Regierungsbildung in angemessener Zeit vonstatten geht und nicht fast ein ganzes Jahr für Wahlkampf und Koalitionsverhandlungen benötigt wird.  "Was wir inhaltlich derzeit aus Berlin hören, spiegelt das eindeutige Ergebnis der Bundestagswahl  noch nicht ausreichend wieder und ich würde mir wünschen, dass Frau Merkel und Herr Seehofer in der öffentlich geführten Debatte die Inhalte von CDU und CSU stärker akzentuierern würden," machte Sendker seine Haltung unmißverständlich deutlich.


Auf der CDU-Kreisvertreterversammlung in der "Festhalle Everswinkel" stellten sich dem Fotografen zum Gruppenbild: Reinhold Sendker, Elke Duhme, Dr. Markus Pieper, Astrid Birkhahn und Henning Rehbaum


Die Bürger haben klar entschieden, in welche Richtung die Bundespolitik gehen soll. Keine neuen Schulden, keine Eurobonds und 2015 ein ausgeglichener Bundeshaushalt. Für diese Ziele ist die CDU gewählt worden und das muss sich in den Ergebnissen der Koalitionsverhandlungen auch widerspiegeln. "Im Zweifel habe ich auch keine Angst vor Neuwahlen, stellte Sendker unter dem Beifall der Vertreterversammlung fest. In der anschließenden Diskussion unterstützte sein Vorgänger als MdB Dr. Peter Paziorek die klare Positionierung Sendkers und dankte ihm im Namen der Vertreterversammlung für seinen engagiert geführten Wahlkampf und das tolle Wahlergebnis. Im weiteren Verlauf der Versammlung referierte  MdEP Dr. Markus Pieper zum Thema "Das Münsterland und die Europäische Union - ein Ausblick  für das Wahljahr 2014".Dabie stellte er die führende Rolle der CDU mit Angela Merkel an der Spitze in der Europapolitik heraus. Auch er erteilte einer deutschen Beteiligung an der Gemeinschaftsschuldenhaftung in der Euro-Zone eine deutliche Absage. "Die Rettungspolitik bringt erste Erfolge und der Spagat zwischen europäischer Solidarität und Verantwortung ist gelungen", machte Pieper deutlich. Bei den Vertreterwahlen zur CDU-Landesvertreterversammlung wurden in der Reihenfolge der erzielten Stimmergebnisse gewählt: Reinhold Sendker, MdB (Westkirchen), Henning Rehbaum, MdL (Albersloh), Dr. Peter Paziorek (Beckum), Astrid Birkhahn, MdL (Everswinkel), Elke Duhme (Telgte) und Martin Arnst (Ahlen).
 


Inhaltsverzeichnis
Nach oben