Fraktion der CDU auf dem Marktplatz

Archäologische Ausgrabungen zeigen Interesse

(v.l.) Birgit Grundmann (LWL-Archäologie Münster) und stehend v.l.Manfred Dittert, Rudolf Goriss, Münür Karaca, Resi Gerwing, Josef Schumacher und Dieter Beelmann
(v.l.) Birgit Grundmann (LWL-Archäologie Münster) und stehend v.l.Manfred Dittert, Rudolf Goriss, Münür Karaca, Resi Gerwing, Josef Schumacher und Dieter Beelmann

Bei ausgesucht schönem Wetter trafen sich Mitglieder der CDU-Fraktion an der aktuellen archäologischen Grabungsstelle auf dem Beckumer Marktplatz.

Seit Beginn der Umbauarbeiten begleitet Grabungstechnikerin Birgit Grundmann von der LWL-Archäologie für Westfalen -Mittelalter- und Neuzeitarchäologie- die Arbeiten auf dem Beckumer Marktplatz. Sie gab den CDU-Ratsmitgliedern einen umfassenden Abriss über den Stand der Ausgrabungen in diesem Bereich. 

Je nach Ausgrabungsfortschritt werden alle Elemente der Funde zusammengetragen und archiviert. Die  Arbeiten dienen der Geschichtsschreibung und zur Studiengrundlage für Studenten der Archäologie,  z.B. für die Recherche einer Doktorarbeit.


Frau Grundmann zeigte den interessierten CDU-Mitgliedern im Ausgrabungsbereich eine von ihr entdeckte Schicht, welche sie dem 16. Jahrhundert zuordnen konnte. 

 

Im Verlauf ihrer Grabungen asservierte sie eine Reihe von Tonscherben die zeigen, dass Beckum offenbar ein weitreichenden Handel betrieb.


Sie zeigte den interessierten Zuhörern einige dieser Scherben erklärte, dass diese Stücke nach ihren Erkenntnissen aus einer Stadt der Nähe von Bonn-Siegburg kämen.


Der hier angefangene Bauabschnitt wird voraussichtlich bis Ende Mai abgearbeitet sein. Bei den weiteren Arbeiten werden allerdings noch weitere begleitende Arbeiten von Archäologen erfolgen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben