News
28.03.2018, 15:08 Uhr
Der neue Beckumer Marktplatz in der Diskussion
Wird eine Bürgerinitiative die langen Beckumer Planungen verhindern ?

Mit einer Bürgerinitiative wollen einige ältere Beckumer Einwohner die Neugestaltung des Beckumer Marktplatzes verhindern.

 

Mit Workshops von Anwohnern, Geschäftsleuten, Schülern und auch mit anderen interessierten Beckumer Bürgern hat das Landschaftsbüro landscape + enviroment aus Münster unter der Leitung von Landschaftsarchitekt Herr Dipl.-Ing Gordon Brandenfels alle Veranstaltungen begleitet und die Ergebnisse für den Rat der Stadt Beckum 4 Varianten zur Entscheidung vorgelegt.

Mehr als 1 Jahr hat dieser gesamte Prozess gedauert und wurde jeweils in der Beckumer Tageszeitung „DIE GLOCKE“ veröffentlicht. Die Ergebnisse wurden auch auf der Internetseite der Stadt Beckum zugänglich gemacht:


http://www.beckum.de/de/rathaus/rathaus-direkt/pressestelle/alle-meldungen/meldung/artikel/4-varianten-fuer-den-marktplatz.html?no_cache=1

 Hier sind die Ergebnisse nachzulesen.

 Oder unter:

 Beckum.de ; Startseite -> Bauen-> Aktuelles-> Planverfahren -> Markt

Der Beckumer Stadtrat hat sich für die Variante 3 entschieden. Mit Recht? Schauen Sie nach !

 

Es gab mehrere Workshops, Bodengutachten, Ortsbegehungen, Infostände und Einwohnerversammlungen. Auch die Beckumer Kirchengemeinde St. Stephanus hat diese Aktionen mit großem Intersse begleitet und sich der Planung des Stadtrates angeschlossen. Die Kirchengemeinde hat denselben Landschaftsarchitekten, Herrn Gordon Brandenfels aus Münster engagiert, um hier auch eine bauliche Kontinuität zu garantieren und die Gestaltung des Kirchenplatzes mit dem Beckumer Marktplatzes in stilistischer Form zu ergänzen.

 

Was kann jetzt noch schief gehen.  Auf welche Entscheidung sollen sich die Beckumer Bürger nun verlassen. Wurde wirklich alles gut vorbereitet?

 

Es gibt ein langjähriges Stadtentwicklungskonzept, dem bereits u.a. die Gestaltung des Pulortes voranging.

 

Die Beckumer Politiker sind auch bereit, in eine Diskussion mit den Beckumern einzutreten. Dazu wurde auch noch ein Flyer entwickelt, der zur Diskussion anregen soll. Die Politiker sind in der Tat Rat-los, wo waren die angegebenen 3000 Beckumer Bürger, welche die Bürgerinitiative unterschrieben haben als die oben genannten Planungen und Workshops statt fanden?

 

 

Die Politiker in der Stadt Beckum sind bereit:

 

                Reden Sie mit uns