News
25.11.2013, 10:12 Uhr
CDU-Kreisvertreterversammlung Europa
MdB Reinhold Sendker kritisiert Zwischenergebnisse der Koalitionsverhandlungen
Deutliche Kritik an den Zwischenergebnissen zu den laufenden Koalitionsverhandlungen in Berlin übte CDU-Kreisvorsitzender und MdB Reinhold Sendker in seinem Bericht aus Berlin anläßlich der Kreisvertreterversammlung Europa des CDU-Kreisverbandes Warendorf-Beckum. Vor den 160 Vertretern in der "Festhalle Everswinkel" hob er hervor, dass die Menschen völlig zu Recht erwarten, dass die Regierungsbildung in angemessener Zeit vonstatten geht und nicht fast ein ganzes Jahr für Wahlkampf und Koalitionsverhandlungen benötigt wird.  "Was wir inhaltlich derzeit aus Berlin hören, spiegelt das eindeutige Ergebnis der Bundestagswahl  noch nicht ausreichend wieder und ich würde mir wünschen, dass Frau Merkel und Herr Seehofer in der öffentlich geführten Debatte die Inhalte von CDU und CSU stärker akzentuierern würden," machte Sendker seine Haltung unmißverständlich deutlich.

Bitte lesen Sie den vollständigen Artikel in unserem Pressespiegel.


Auf der CDU-Kreisvertreterversammlung in der "Festhalle Everswinkel" stellten sich dem Fotografen zum Gruppenbild: Reinhold Sendker, Elke Duhme, Dr. Markus Pieper, Astrid Birkhahn und Henning Rehbaum


Regierungspräsident a.D. Dr. Peter Paziorek